Film zu Hause schauen

“Dieser Film konnte nicht geladen werden…”

“…bitte versuchen Sie es in einigen Minuten noch einmal”

Oder: warum ich weiter Filme auf Blu-ray schauen werde

Wer einen Film zu Hause schauen möchte, für den hat Streaming auf dem Papier eigentlich ganz klar die Nase vorne: man kann spontan und jederzeit jeden nur erdenklichen Film oder jede TV-Serie auf jedes Endgerät streamen und das sogar in einigermaßen guter Qualität. Blu-rays schauen ist ja sowas von old-school. Oder vielleicht ja doch nicht?

Naja, jeden Film gibt es schon mal nicht, denn ich habe einige Filme auf DVD in meiner Sammlung, die sucht man auf Amazon, Netflix & CO. vergebens… es sind sogar nicht gerade wenige. Alle Filme, die nicht in der A- und B-Liga des Katalogs der Filmstudios spielen oder auch sogenannte “Nischenfilme” mit LGBTIQ-Themen, werden dabei gerne oft “vergessen”. Und an die Qualität eines 1080p-Bild einer Blu-ray oder einer 4k UHD Blu-ray kommt Streaming sowieso nur in den seltensten Fällen ran…

Ein Film Download gehört mir nicht

Ein weiterer, gerne oft verschwiegener Punkt ist, dass ein digitaler Download einem nicht wirklich gehört. Der Chefredakteur des renommierten US-Blogs The Digital Bits hat es vor einiger Zeit in seinem Artikel “HEY KIDS… BUYING MOVIES? BUY THEM ON DISC, NOT DIGITAL. HERE’S WHY…” genauer erläutert: wer seine Filmsammlung nur digital in der Cloud hat, dem gehören diese Filme rechtlich nicht, auch wenn man sie eigentlich “gekauft” hat. Wenn nun ein Studio seine Strategie ändert und die digitale Version aus einem der Online-Stores entfernen möchte, können sie dies tun, ohne dass man einen rechtlichen Anspruch auf die Filmkopie hat. Der digitale Download ist also nur eine Langzeitleihe. Das steht auch irgendwo ganz klein in den Nutzungsbedingungen, aber wer liest die schon? 

Wen das immer noch nicht stört, für den gibt es noch eine schöne Geschichte aus dem letzten Jahr:

Was aber, wenn der Service selbst mal streikt?

Oder eine App nicht funktioniert? Eigentlich unmöglich möchte man denken… doch es ist uns am 03.06.2018 genau so passiert: Wir hatten bei Amazon Prime Video zwei Filme ausgeliehen. Da man ab dem Bezahlen der Leihgebühr nur 30 Tage zum Ansehen des Films hat, mussten wir den einen, bei dem die Frist ablief, an diesem Tag anschauen. Das kalte Bier und etwas zum Knabbern war bereit, doch als wir den Film starten wollten bekamen wir folgende Fehlermeldung: 

Dieser Film konnte nicht geladen werden. Bitte versuchen Sie es in einigen Minuten noch einmal

OK, wir warten etwas. Aber da der Begriff “einige Minuten” doch sehr dehnbar ist, versuchten wir es nach 10 Minuten nochmals. Immer noch die gleiche Fehlermeldung. Wir wurden langsam ungeduldig und versuchten es über mein iPad – gleiche Fehlermeldung. Dann über die Android-TV Box – ebenfalls der gleiche Fehler. Wir kontaktieren den Amazon Kundenservice – per Chat, das geht um diese Uhrzeit am besten. Nein, man wisse von keiner Störung, wir sollen doch noch etwas warten.

Nachdem noch mehr Zeit vergangen war, kontaktierten wir erneut den Amazon Kundendienst per Chat. Diesmal wiesen wir darauf hin, dass wir die Filme gestartet hatten, was denn mit der Leihzeit geschehe… in diesem Punkt war Amazon wie eigentlich immer sehr kulant, man schrieb mir die Gebühr für beide Filme gut, und die Leihzeit wurde nochmal zurückgesetzt. Aber noch immer kein Wort davon, dass der Dienst eventuell eine Störung hat. Meine Vermutung: Amazon hatte ein Problem mit ihren Servern… doch das würden sie ja nie zugeben und wenn es doch so wäre, würden wir das nie erfahren, obwohl die Screenshots, die wir an diesem Abend bei allestörungen.de gemacht haben, doch relativ eindeutig sind:

Fazit:

Wir haben dafür einen ganzen Abend verschwendet, zweimal mit dem mehr oder weniger kompetenten Amazon-Kundendienst gechattet und am Ende doch keinen der beiden Filme gesehen, einfach weil es dazu schon viel zu spät war… Mit einer Blu-ray wäre uns das nicht passiert.

Und eine Blu-ray anzuschauen geht ganz einfach, richtig old-school:

  1. Disc einlegen

  2. “Play”-Taste drücken

  3. …und los geht’s mit dem Film…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.